Warum ich als Bildhauerin vorwiegend Holz wähle: Holz ist lebendig, was gerade bei frisch gefällten Bäumen fühl- und riechbar ist. Die unterschiedlichen Farben, Strukturen, Oberflächen, Gerüche der verschiedenen Holzarten beim ersten Kontakt sind entscheidend für Beziehungen, die zu den einzelnen Holzstücken entstehen. Während der Bearbeitung treten weitere Besonderheiten von Holz hervor: Je nach Art des Baumes, seinem Alter und Standort, sind seine Eigenschaften wie Härte, Elastizität, Faserlänge, Harzgehalt, Trocknungsverhalten oder auch die so genannten Holzfehler charakteristisch. So ist jedes Holzstück etwas Einmaliges. Bei meinen Skulpturen arbeite ich diese individuellen Merkmale mit Hilfe von Kettensäge und Stechbeitel heraus und integriere sie in das künstlerische Konzept.

Es ist mir wichtig, dass meine Arbeiten trotz der verschiedenen Oberflächen und Formen immer noch das natürliche Ausgangsmaterial erkennen lassen.