Autor: Heike Endemann

Skulpturenpfad

auf dem Waldfriedhof Radolfzell. Bis Mai 2023.

Der Friedhof als Ort der Erinnerung, Begegnung und kulturellen Vielfalt. 
Mit diesem Gedanken werden bis Mai 2023 werden auf dem Waldfriedhof Radolfzell Skulpturen von Mitgliedern des Bundes freischaffender Bildhauer*innen Baden-Württemberg ausgestellt.

Die 12 ausstellenden Künstlerinnen und Künstler:
Claudia Dietz, Jan Douma, Heike Endemann, Jörg Failmezger, Susanna Giese, Uli Gsell, Barbara Jäger, OMI Riesterer, Hans Schüle, Frank Teufel und Christoph Traub sind Mitglieder im Bund freischaffender Bildhauer*innen Baden-Württemberg. Als Gast aus Radolfzell ist Vincenz Repnik dabei.

BEGLEITVERANSTALTUNGEN

Freitag 08. Juli 2022: Rundgang mit Christof Stadler, Historiker.17 Uhr. Treffpunkt: Kapelle.

Sonntag 24. Juli 2022: Kunst auf dem Friedhof.
11 Uhr. Diskussionsveranstaltung: Mit Kunst- und Kulturschaffenden. Treffpunkt: Kapelle.

Sonntag 18. September 2022: Tag des Friedhofs.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

Sponsoren: Messmer Stiftung, Sparkassenversicherung

WALDFRIEDHOF RADOLFZELL
Anschrift: Kapellenweg 100, 78315 Radolfzell 
Der Friedhof ist mit der Buslinie 4 erreichbar. 
Die Friedhofstore sind durchgehend geöffnet.


2022: Wiedersehen

8. Mai bis 26. Juni 2022

Vernissage: Sonntag, 8. Mai 2022, 18 Uhr. Villa Bosch, Radolfzell. Sara Dahme führt in die Ausstellung ein.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bildhauersymposien 2015, 2017, 2019 und 2022 in Radolfzell stellen aus.

Claudia Dietz, Jan Douma, Heike Endemann, Birgit Feil, Michaela Fischer, Susanna Giese, Martina Lauinger, Beate Leinmüller, Birgit Rehfeldt, Vincenz Repnik, Ulrich Sälzle, Michael Schützenberger, Frank Teufel, Christoph Traub, Daniel Zanca

Villa Bosch, Radolfzell


4. Radolfzeller Bildhauersymposium

9. bis 14. Mai 2022, Halbinsel Mettnau, Radolfzell

mit Birgit Feil, Beate Leinmüller, Heike Endemann, Jan Douma und Vincenz Repnik

Eröffnung: Sonntag, 08. Mai, 18 Uhr in der Villa Bosch, Radolfzell

Finissage: Samstag, 14. Mai, 15 Uhr